Spielautomaten Tipps

Immer wieder hören wir von enttäuschten Spielern, die innerhalb kürzester Zeit an wenigen Spielautomaten viel Geld verloren haben und werden um Slots Tricks gebeten.

Es gibt keine Slots Tipps, mit denen man jeden Automaten leerräumt, aber man sollte sich ein generelles Verständnis ihrer Funktion anzueignen und diszipliniert zu spielen. Zwar sind alle Spielautomaten individuell designed, aber sie folgen doch auch ausnahmslos einigen grundlegenden, sehr wichtigen Regeln. Der wichtigste Spielautomaten Tipp ist also, diese Regeln zu kennen und nicht einfach drauf loszuzocken. Zusätzlich gibt es auf dieser Seite die Möglichkeit, Spielautomaten Spiele kostenlos zu üben.

Bitte danach auch noch lesen:

Gewinnwahrscheinlichkeit Spielautomaten

Spielautomaten Strategie

Funktionsweise Spielautomaten
Bevor man sich daran macht, Spielautomaten mit Geld zu füttern (unabhängig, ob in einer Online Spielothek oder einer online Spielbank) sollte man sich zuerst über deren grundlegende Funktionsprinzipien bewusst sein. Nur so kann man sich davor schützen, in kürzester Zeit sein letztes Hemd zu verspielen. Die Kenntnis einiger dieser Regeln hilft im Übrigen auch, andere Glücksspiele besser zu verstehen.

Wie funktioniert denn nun ein Spielautomat?
Ein Spielautomat – egal, ob klassisch oder elektronisch im Internet – besteht aus einer Anzahl von Walzen mit einer bestimmten Anzahl von Symbolen. Verschiedene Symbolkombinationen stellen Gewinnkombinationen dar, bei denen der Automat ein Vielfaches des Einsatzes als Gewinn auszahlt.

Ladbrokes Casino

Die Gewinnregeln
Spielautomaten sind so programmiert, dass sie einen gewissen Prozentsatz der vom Spieler gemachten Einsätze als Gewinne wieder ausbezahlen. Das ist die sogenannte Auszahlungsquote und jeder Automat verfügt über seinen eigenen Auszahlungsquotienten. Wie hoch dieser Quotient ist, hängt vor allem vom Gesetzgeber ab. Grundsätzlich haben stationäre Spielautomaten mit ca. 60% die geringste Auszahlungsquote. Slot-Machines in Spielbanken zahlen etwa 90% und Slots in online Casinos bis zu 98% der gemachten Einsätze wieder aus. Das heißt, dass von gesetzten 100 € theoretisch zwischen 60 € und 98 € wieder an den Spieler ausbezahlt werden – je nach Automat und in der Theorie. Denn die volle Auszahlungsquote wird nur bei einer sehr hohen Zahl von Spielen erreicht und der Wahrscheinlichkeitsrechner des Spielautomaten sorgt auch noch mal dafür, dass die maximale Auszahlungsquote auch nur bei einer maximalen Anzahl von Spielen tatsächlich erreicht wird. Moment mal: Wahrscheinlichkeitsrechner? Ist Gewinnen und Verlieren bei Spielautomaten denn nicht Zufall?
Nicht ganz: Hat man erst mal Geld in den Slot eingeworfen (also eine Wette auf eine gewisse Gewinnwahrscheinlichkeit abgeschlossen) beginnen sich die Walzen zu drehen. Sind sie wieder zur Ruhe gekommen, wird anhand der Symbolkombination ermittelt, ob das Spiel ein Gewinn war, oder eben nicht. Eines dabei ist besonders wichtig: Die Drehung der Walzen ist lediglich eine Showeinlage! Das Ergebnis des Spiels steht bereits fest, sobald Sie die „go“ Taste gedrückt haben.
Jeder Automat ist nämlich so programmiert, dass er den verschiedenen Gewinnklassen (Symbolkombinationen) mit einer gewissen festgelegten Wahrscheinlichkeit den Gewinn beschert: Kleine und mittlere Gewinne sind häufiger, große Gewinne seltener. Summa summarum können Sie aber nie mehr Gewinnen, als die Auszahlungsquote von vornherein festgelegt hat. Denn dafür ist sie ja da, und deswegen ist ein Spielautomat eigentlich kein Glücksspiel, sondern eine Wette auf Wahrscheinlichkeiten.

Zufallsprinzip ja, aber…

Es ist enorm wichtig, diesen Unterschied zu kennen und zu verstehen, denn normalerweise nimmt man ja irgendwie an, dass jede Walze bei jedem Spiel einzeln gestartet und zufällig gestoppt wird. Und damit wären alle Gewinnkombinationen bei jedem Spiel mit der gleichen Wahrscheinlichkeit möglich. Diese Annahme ist falsch! Vergessen sie das nie!

Das Arbeitsprinzip nach Wahrscheinlichkeiten anstelle von Zufällen wird weder durch mehr Gewinnlinien, noch durch Zusatz- oder Bonusspiele verändert. Gewinnhöhen und Gewinnhäufigkeiten sind ebenso festgelegt wie die maximale Auszahlung. Zwar ist es immer noch möglich, gleich zu Anfang einen fetten Gewinn einzufahren, denn nach wie vor ist es ja ein Glücksspiel und die erspielten Gewinnkombinationen werden zwar zufällig, aber nach einem gewissen Wahrscheinlichkeits-Algorithmus ausgewählt. Im Mittel (also über mehrere hundert oder vielleicht mehrere tausend Spiele) wird man aber bei jedem Automaten Geld verlieren.

Spielen Sie also nicht an Spielautomaten, wenn Sie Geld für ein neues Auto brauchen, oder wenn Sie eigentlich keine Verluste verkraften können. Spielautomaten dienen der Unterhaltung und dem Nervenkitzel, der jedem Glücksspiel eigen ist. Wer dennoch genauere Regeln haben und auch psychologisch auf den nächsten Slot Abend vorbereitet sein will, der sollte sich noch unsere Beiträge zu Gewinnwahrscheinlichkeit Spielautomaten und zur richtigen Spielautomaten Strategie durchlesen.